Was versteht man unter SEO?

Januar 27, 2009

Was versteht man unter Suchmaschinenoptimierung? Wenn eine Webseite mit der Absicht optimiert wird, in den Trefferlisten von Suchmaschinen besser platziert zu werden nennt man dies SEO. Damit eine zielgerichtete Optimierung durchgeführt werden kann gibt es viel zu beachten, weshalb diese Aufgabe von Agenturen übernommen werden sollte, die sich auf diese Thematik spezialisiert hat.

So werden unlautere Methoden von den Suchmaschinen bestraft, darunter fällt zum Beispiel das „Spamming“ – das heißt das wahllose Verteilen von Backlinks auf fremden Seiten. Sowas kann mit der Löschung aus dem Suchmaschinenindex enden. Und es dauert Monate bis man wieder aufgenommen wird. An Traffic von Suchmaschinen ist n der Zeit nicht mehr zu denken.

Soll die eigene Internetpräsenz in den Suchergebnissen nach oben steigen, muss die Seite für Suchmaschinen lesbar sein. Das macht neben dem unique Content auch Titel-Tags, Keywords und alt-Tags notwendig. Durch verschiedene Tools kann man auch SEO selbst betreiben, wird aber definitiv nicht die gleichen Ergebnisse erreichen, wie eine professionelle Agentur. Diese Tools zeigen Schwächen auf und geben Tipps zur Suchmaschinenoptimierung. So sollten Keywords etwa 10 bis 12 Prozent des Contents einnehmen und sich etwa fünf themenrelevante Links im Content befinden.

Es sind aber nicht nur weiterführende Links wichtig, sondern auch Backlinks, welche von externen Seiten zur eigenen Internetpräsenz führen. Wird man auf anderen themenrelevanten Seiten verlinkt, wird dies von Suchmaschinen als Qualitätsfaktor gewertet. Jedoch ist der Pagerank allein nicht mehr ausschlaggebend für die Platzierung in der Trefferliste. Er muss mit anderen Faktoren zusammen beachtet werden. Schon ein themenrelevanter Link von einer anderen starken Seite kann die Platzierung deutlich verbessern.