Je eher desto besser

September 24, 2008

Der Umfang des anwaltlichen Dienstleistungsangebots ist vielen Menschen nicht bekannt. Ein Rechtsanwalt wird erst dann eingeschaltet, wenn eine Strafverteidigung oder ein Prozess ins Haus steht.

Was in führenden Unternehmen schon lange praktiziert ist, kann auch in einem privaten Haushalt von Vorteil sein: die frühzeitige Beratung durch einen Rechtsanwalt. Düsseldorf bietet hierzu eine große Anzahl an zugelassenen Anwälten in allen Rechtsbereichen an. Sicher mag die Hürde, die vor dem Gang zum Rechtsanwalt zu überwinden gilt, hoch sein. Dennoch kann man sich auf diese Weise vor unliebsamen Überraschungen schützen.

Wer als Rechtssuchender eine Rechtsberatung in Anspruch nimmt, muss nicht fürchten, dass der Weg vor Gericht die einzige Alternative ist, die ihm noch bleibt, um den Konflikt mit der gegnerischen Partei beizulegen. Eine große Anzahl der Fälle, die ein Rechtsanwalt auf seinen Tisch bekommt, werden außergerichtlich gelöst. So muss der Anwalt nicht nur über fundierte Sachkenntnis verfügen, er muss auch im Konfliktmanagement zu Hause sein.

Die Meditation, man möge sie bitte nicht mit der spirituellen Meditation verwechseln, ist ein noch sehr junges Gebiet in Deutschland und somit auch für den Rechtsanwalt Düsseldorf und viele andere Städte sind bereits Sitz einiger Anwälte, die sich auf diese Art der außergerichtlichen Konfliktlösung spezialisiert haben. Allgemein gesprochen bedeutet Meditation ein Weg, um Konflikte zu lösen. Sie stellt im Bereich des Rechts eine Unterart des Schlichtungsverfahrens dar. Die beiden Parteien, die sich in einem Konflikt gegenüber stehen, ziehen einen neutralen Dritten hinzu, der über einen entsprechenden Sachkenntnis-Stand hat.

Das Familienrecht ist auch bei gerichtlichen Verfahren ein stark frequentierter Bereich für einen Rechtsanwalt. Düsseldorf ist als Großstadt der Wohnort vieler Familien, die unterschiedlichen gesellschaftlichen und sozialen Schichten schaffen viele Konflikte. Täglich brechen viele Ehen auseinander und werden geschieden. So ist insbesondere bei Scheidungen und Trennungen zu beobachten, dass die Parteien die Fähigkeit zum Gespräch und den Kontakt zueinander verloren haben. Aber auch im Bereich des Arbeitsrecht kommt die Meditation häufig zum Einsatz.