Elektrischer Weidezaun

August 26, 2008

Weidezaungeräte sind in unterschiedlichen Ausführungen im guten Fachhandel erhältlich. Dazu zählen auch die verschiedenen Stromstärken die 9V, 12 V aber auch 230 V betragen können. Die Batterie und die Elektronik befinden sich in einer kleinen, kofferähnlichen Kunststoffbox die sehr robust und witterungsbeständig ist.

Auch Solarbetrieb das heißt ein aufsetzbares Solarmodul ist bereits im Handel erhältlich. Dieses Modul sorgt dafür dass bei Sonneneinstrahlung oder bereits bei einem bestimmten Grad an Helligkeit der Weidezaun über dieses aufgesetzte Solarmodul gespeist wird. Weidezäune sollen im Endeffekt nicht nur Tiere auf einem bestimmten Gebiet halten, sondern die sich hinter dem Zaun befindlichen Tiere auch vor anderen Tieren wie beispielsweise Wild oder freilaufenden Hunden schützen. Der vom Elektrischen Weidezaun bei Berührung abgegebene Stromschlag soll keinesfalls tödlich sein sondern eine eher schreckhafte Wirkung erzeugen. Das Weidezaungerät schickt einen regelmäßigen Stromschlag in die elektrischen Leiter die entweder an einem Holzpfosten über Isolatoren oder aber auch an Kunststoffpfosten befestigt sind.

Selbstverständlich muss ein elektrischer Weidezaun auch geerdet sein da sonst bei einer Berührung sei es einem Tier oder eines Menschen der Strom nur in den Erdboden Fließt. Der Strom muss jedoch zurück in das Weidezaungerät fließen. Für Pferde werden 9- oder 12 Volt Geräte empfohlen da aufgrund der Größe der Tiere kleiner Weidezaungeräte mit niedrigerer Voltzahl zu leicht Stromstöße abgeben die eventuell zu geringe Abschreckungswirkung haben können. Allerdings sollte man sorgfältig darauf achten dass der Grasbewuchs kurz gehalten wird. Elektrische Weidezäune sind auch als Packung erhältlich die jederzeit und mühelos, beispielsweise beim Wanderreiten, aufgebaut werden können und einen sicheren Schutz für die Pferde darstellt.