Datenrettung Österreich

Februar 3, 2008

Praktisch jeder Haushalt in Österreich hat mindestens einen Computer. Und natürlich besitzt jeder Computer eine Festplatte, auf der alle möglichen Daten gespeichert werden. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass auch Speichermedien wie Festplatten einem Verschleiss- und Alterungsprozess unterliegen, den man ihnen aber nicht ansieht.

So kann es passieren, dass der Zugriff auf die Festplatte nicht mehr möglich ist. Im Normalfall bedeutet dies eine neue Festplatte muss gekauft werden und alle Daten sind weg. Doch dies ist inzwischen nicht mehr so.Es gibt einige Firmen in Österreich, die Dienstleistungen zur Datenrettung anbieten. Mit Hilfe verschiedener unterschiedlicher Techniken und Vorgänge gelingt in den meisten Fällen die Datenrettung. Allerdings gibt es nie eine Garantie dafür, dass die Datenrettung bei Festplatten auch immer formatiert. Gerade bei technischen Defekten der Festplatte ist zunächst zu prüfen was für ein Defekt vorliegt und wie schwerwiegend dieser ist.

Aber nicht nur technische Defekte verursachen Datenverlust. Auch Viren können Systeme unbrauchbar machen und somit ein Formatieren von Festplatten notwendig. Doch selbst nach dem Formatieren also dem “Löschen” aller Daten ist immernoc eine Datenrettung möglich. Beim Formatieren werden die Daten auf der Festplatte nämlich nicht gelöscht sondenr die Tabellen, in denen die Daten liegen werden neue angeordnet.

Der Weg zum Anbieter für Datenrettung lohnt sich auf jeden Fall. Die Preise sind nicht allzu hoch und oftmals können mehr Daten wiederhergestellt werden als man selbst gedacht hat.