Backgammon – mehr als ein Brettspiel

April 12, 2008

Backgammon zählt zu den ältesten Brettspielen der Welt. Die ersten Vorläufer des Backgammon Brettspieles werden auf das Jahr 3.000 vor Christus datiert und erfreuten sich schon damals großer Beliebtheit in der gesamten persischen Bevölkerung. Backgammon hatte im Laufe seiner Entstehungsgeschichte verschiedenste Namen, die römische Version beispielsweise hieß ‘tabula’ und wurde mit drei Würfeln gespielt.

Die westliche Welt wurde vom Brettspiel Backgammon über England erobert. Das Glücksspiel wurde so intensiv praktiziert, dass Verbote ausgeprochen wurden, um die Spielleidenschaft der englischen Bevölkerung zu zügeln. Einige Quellen überliefern einen Erlass von König Löwenherz, der es jedem verbat um Geld zu spielen, der nicht mindestens den Ritterstand innehatte.

Die heutige Bezeichnung des Brettspieles Backgammon wurde 1645 eingeführt und bezeichnet das Wiedereinsetzen von geschlagenen Steinen. Die Standardisierung der Regeln erfolgte etwa 1743.
Die Einführung des Verdoppelungswürfels 1920 war eine Art revolutionärer Eingriff in das Spiel, da sich hierdurch der Glücksfaktor verringerte: Das Brettspiel Backgammon war vom Glücksspiel zum Strategiespiel geworden.

Seinen Durchbruch als Brettspiel für die Allgemeinheit erlangte die modernisierte Form des Backgammon im Jahr 1964 auf den Bahamas, beim ersten großen internationalen Backgammon-Turnier.

Von der Zeit des Römischen Reiches bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts war das Brettspiel Backgammon eher den Adeligen und oberen Gesellschaftsklassen vorbehalten. Erst Prominente wie zum Beispiel Hugh Hefner oder Christina Onassis verhalfen dem heute so beliebten Brettspiel Backgammon zu erneuter Popularität.

Obwohl die Regeln einfach zu lernen sind, ist Backgammon ein anspruchsvolles Brettspiel.
Haben Sie die Grundregeln einmal verinnerlicht, brauchen Sie noch ein wenig Glück und viel Strategie um zu gewinnen. Backgammon ist ein Brettspiel, das Ihnen stundenlang Spannung und Spaß bringen kann. Und das mit geringem Aufwand, denn alles was Sie für eine Partie Backgammon brauchen ist ein Spielbrett, 2 mal 15 Steine in zwei verschiedenen Farben, 2 mal zwei Würfel und ein Verdoppelungswürfel.

Viel Spaß beim Spielen!